/  8.11.2012

nANO meets water IV

Nanotechnik für die Wasserpraxis

Forscher der Rice University in Houston haben aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen einen magnetischen Schwamm entwickelt, der das Hundertfache seines Eigengewichts an Öl aufsaugen und bis zu 10 000 Mal wiederverwendet werden kann.

Nanotechnik für die Wasserpraxis. Das ist auch dieses Jahr wieder das Motto von »nANO meets water«. Wer hätte sich vor zehn Jahren vorstellen können, dass Schwämme aus Nanoteilchen ganze Ölteppiche aufsaugen, Nanopartikel Altlasten dekontaminieren und Nanometer dünne Schichten Arzneimittel im Wasser abbauen?

»nANO meets water« informiert über die neuesten Nanotechniken in der Wasser- und Abwassertechnik. Wir diskutieren mögliche Risiken der Nanotechnik für die Wasserwirtschaft. Neu im Programm ist dieses Jahr das Thema, wie aus der eigenen Idee ein lukratives Geschäft werden kann und welche Regeln und Normen für die Umsetzung von Nanotechniken in der Wasserpraxis beachtet werden müssen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Frau Iris Kumpmann, Abteilungsleiterin Public Relations bei Fraunhofer UMSICHT, die auf Ihre aktive Beteiligung bei der Tagung hofft. Bitte überlegen Sie sich, welche Fragestellungen für Sie besonders wichtig sind, damit wir auf Ihre individuellen Interessen in den gemeinsamen Diskussionen eingehen können. Vielen Dank!