Einfacher Zugang zum Thema Nachhaltige Kunststoffe

Mit dem Ziel, die im Rahmen des EU-Projekts PLASTiCE erreichten Ergebnisse zu verbreiten und eine Basis für weitere internationale Kooperationen zu schaffen, wurde Mitte 2014 mit dem Aufbau des »Globalen Netzwerks Nachwachsende Rohstoffe« durch die Schaffung nationaler Informationsstellen für nachhaltige Kunststoffe begonnen. Diese befinden sich in bekannten Forschungsinstituten, die über Know-how im Bereich nachhaltige Kunststoffe verfügen. Fraunhofer UMSICHT übernimmt für Deutschland diese Aufgabe.

Nationale Informationsstelle Nachhaltige Kunststoffe

Nationale Informationsstelle des PLASTiCE EU Projektes und globales Netzwerk Nachhaltige Kunststoffe

Unterstützt durch europäische Kommission und Zentraleuropaprogramm, wurden durch das PLASTiCE-Projekt (www.plastice.org) Voraussetzungen für die zunehmende Nutzung von nachhaltigen Kunststoffen geschaffen, vor allem bioabbaubare Kunststoffe und Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Um nach Projektende dieses Hauptanliegen weiter zu fördern, wurde mit den im Projekt beteiligten Ländern Slowenien, Italien, Polen und Slowakei ein Netzwerk mit nationalen Informationsstellen gegründet. Sie haben das Ziel, die im Projekt erreichten Ergebnisse und Kenntnisse zu verbreiten und damit eine Basis für die Entwicklung weiterer internationaler Kooperationen in diesem Bereich zu schaffen.

Da das Thema nachhaltige Kunststoffe weltweit bedeutend ist, wurde übereingekommen, dieses Netzwerk der nationalen Informationsstellen global auszudehnen: www.sustainableplastics.eu.

Dazu wurde das Globale Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe gegründet, in dem Focal Points eine entscheidende Rolle spielen. Focal Points werden weltweit in bekannten Instituten mit Experten in diesem Bereich etabliert. Jeder Focal Point ist verantwortlich, eine nationale Informationsstelle einzurichten, die einen einfachen Zugang zu Informationen zu nachhaltigen Kunststoffen für Forschung, Industrie und Öffentlichkeit ermöglicht. Nationale Informationsstellen dienen auch als Schnittstellen zwischen Angebot und Nachfrage entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Markt für bioabbaubare Kunststoffe in Europa und darüber hinaus.

Es wurde vereinbart, dass zukünftig das Globale Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe unter dem Dach des International Centre for Applied Research and Sustainable Technology mit Sitz in Bratislawa, Slowakei, und Triest, Italien, organisiert und weiterentwickelt wird, mit dem Ziel, eine Plattform für Partnerprogramme und Projekte von internationalem Interesse einzurichten.

This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by ERDF