Initiative Kohlenstoffketten IK2

IK2-Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft

Initiative Kohlenstoffketten IK2 für eine nachhaltige Zukunft der Braunkohle

Die Initiative IK², die unter der Führung der Fraunhofer-Gesellschaft koordiniert wird, soll Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zunächst im Zeithorizont der nächsten zehn Jahre für die wissenschaftliche, technologische, betriebs- und volkswirtschaftliche Vorbereitung der Markteinführung neuer, CO2-emissionsarmer Kohlenstoffketten für eine nachhaltige und energieeffiziente Kohlenstoffkreislaufwirtschaft zusammenführen.

Das Ziel besteht darin, durch angewandte Forschung bis zum Demonstrationsmaßstab die dafür erforderlichen Prozessketten zu entwickeln und im Industriemaßstab nachzuweisen. Die Innovationen betreffen sowohl die Prozesse und Produkte als auch die Prozessketten. Eine wichtige Rolle spielen die entsprechenden Weichenstellungen durch unterstützende, regulatorische Rahmenbedingungen sowie die Erreichung einer breiten Akzeptanz in der Öffentlichkeit.

IK² erlaubt damit die aktive Gestaltung des Strukturwandels in den Braunkohleregionen im Sinne ökologisch und ökonomisch nachhaltiger, zukunftsfähiger Strukturen.

Beteiligte Fraunhofer-Institute