Konferenz  /  15.11.2018, 10.30 - 17.30 Uhr

Auftaktkonferenz zum Projekt »PlastikBudget«

Plastik, oder besser gesagt Kunststoffe, sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, denn sie übernehmen wichtige Funktionen. Inzwischen haben Kunststoffe sogar Einzug in Kunst, Literatur und Geschichte erhalten. In der Veranstaltung »Plastikperspektiven – historisch, ästhetisch, sozialwissenschaftlich« wird in vielfältigen Vorträgen über die Rolle von Kunststoffen in unserer Gesellschaft informiert.

Plastik zum Hören und Sehen

Die Vorträge werden begleitet von der Ausstellung »The Ministry of Plastik«. Der Künstler Sam Hopkins zeigt in einem Frachtcontainer Plastikobjekte, Texte und Videos, die zum verantwortungsvollen Umgang mit Kunststoffen inspirieren sollen. Zusätzlich zeigt eine Auswahl historischer Werbeplakate des Deutschen Plakat Museums die Rolle der Kunststoffe in der Werbung.

Durch die Veranstaltung führen Fraunhofer UMSICHT und das Kulturwissenschaftliche Institut (KWI) Essen, die damit offiziell das Forschungsprojekt PlastikBudget beginnen. In dem Projekt soll eine Wirkungsabschätzungsmethodik entwickelt werden, um die Mengen und Folgen von Kunststoffen in der Umwelt zu bilanzieren.

Das Vorhaben wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF innerhalb des Forschungsschwerpunkts Plastik und Umwelt.