Workshop  /  12.3.2020, 12:30 bis 16:30 Uhr

Energie im Krankenhaus

Praxisrelevante Lösungen aus der Forschung zur Hebung von Einsparpotenzialen

Jedes Krankenhaus gibt pro Bett jährlich ca. 2400 Euro für die Versorgung mit Wasser, Strom und Brennstoffen aus. Bei einem Preisanstieg von 8 bis 9 Prozent seit 2001 gewinnen Energieeinsparmaßnahmen zunehmend an Bedeutung. Noch bleiben allerdings viele Einsparpotenziale ungenutzt – sei es weil Versorgungsanlagen veraltet und ineffizient sind oder weil es Krankenhäusern schwerfällt, entsprechende Maßnahmen zu identifizieren und umzusetzen.

In verschiedenen Forschungsprojekten wurden Möglichkeiten zur Bewertung und Identifikation von Einsparmaßnahmen, Best-Practice-Lösungen und neue Konzeptansätze erarbeitet. Ergebnisse und Erfahrungen werden im Rahmen des Workshops sowohl vorgestellt als auch diskutiert. Im Zentrum stehen dabei die Fragen, wie Krankenhäuser diese Ergebnisse in der Praxis nutzen können und welche Hilfestellung Krankenhäuser aus der Forschung brauchen.

Eines dieser Projekte heißt »Effizientes Monitoring und optimierte Betriebsführung von Liegenschaften mittels einfach handhabbarer, nutzerspezifischer Monitoring-Tools« – kurz: EffMon – und ist am IOSB Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung verortet. Die dort entwickelten Werkzeuge sind bereits in zwei großen Kliniken zum Einsatz gekommen. Ergebnisse und Live-Demonstrationen werden im Workshop vorgestellt.