Presse | Medien

Service

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen. Wir verweisen hierzu auf unsere Datenschutzerklärung.

Presse

Presseverteiler

Als Journalistin oder Journalist können Sie sich in unseren Presseverteiler aufnehmen lassen. Sie erhalten dann automatisch alle aktuellen Pressemitteilungen.

UMSICHT-Newsletter

Newsletter

Mit dem UMSICHT-Newsletter informieren wir Sie vier Mal im Jahr per E-Mail über die neuesten Entwicklungen von Fraunhofer UMSICHT.

zurück
  • Altmarktgarten / 2017

    Dachgarten als Ort der urbanen Produktion, Forschung und Begegnung

    Pressemitteilung / 24.5.2017

    Auf dem Dach des zukünftigen Jobcenters am Altmarkt in Oberhausen wird eine gebäudeintegrierte Gemüseproduktion nach dem inFARMING®-Konzept von Fraunhofer UMSICHT entstehen. Das Gebäude soll die Innenstadt beleben, zu einem Ort des Austauschs werden und die Bürgerinnen und Bürger mit lokal hergestellten Produkten versorgen. Ein Info-Pavillon ist gerade eingeweiht, an einem Infoabend informierten sich zahlreiche Interessierte über die Details und das Konzept.

    mehr Info
  • Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft / 2017

    Verleihung des UMSICHT-Wissenschaftspreises

    Pressemitteilung / 17.5.2017

    Zum achten Mal ehrt der UMSICHT-Förderverein am 5. Juli 2017 Menschen, die mit ihrer Arbeit den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft zu aktuellen Themen in den Bereichen Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik unterstützen. Das Preisgeld verteilt sich auf einen mit 8000 Euro dotierten Preis in der Kategorie Wissenschaft und zwei mit je 2000 Euro dotierte Preise für journalistische Arbeit. Neben der Verleihung stellt das Wissenschaftsforum Ruhr zudem ein Projekt zu digitalen Reurbanisierung vor. Interessierte Besucher können sich bis zum 28. Juni 2017 kostenlos anmelden.

    mehr Info
  • Ob Ökologie und Ökonomie, Forschungsverantwortung, Mitarbeitende und Gesellschaft oder Bürgerinnen/Bürger und Innovationen: Auf welche Weise Fraunhofer UMSICHT Nachhaltigkeit lebt, legt der neue Nachhaltigkeitsbericht für die Jahre 2014/2015 offen, der nun bereits zum fünften Mal erscheint.

    mehr Info
  • Politik und Forschung im Austausch / 2017

    Bundesforschungsministerin Wanka bei Fraunhofer UMSICHT

    Pressemitteilung / 8.5.2017

    © Foto © Foto Fraunhofer UMSICHT/Birgit Seidel

    Bundesforschungsministerin Wanka informierte sich über Forschungshighlights aus der Energie- und Rohstoffwirtschaft an denen Fraunhofer UMSICHT arbeitet. Ein Bild zum Teaser-Text (1440 x 1080px - Achtung: für Slide-Bühne separat in 1440 x 448px) wird unter dem entsprechenden Reiter dieser Komponente mittels drag&drop aus der Seitennavigation (Medienbibliothek-UMSICHT-de-images-pressemitteilungen) gezogen.

    mehr Info
  • Verbundprojekt »AddiTex« / 2017

    Funktionale textile Werkstoffe aus dem 3D-Drucker

    Pressemitteilung / 4.5.2017

    3D-Druck-Verfahren auf Textilien kommen aufgrund mangelnder Filamente derzeit nicht zum Einsatz. Dabei bietet die additive Fertigung für Textil- und Bekleidungsunternehmen erhebliche Vorteile in der Produktion funktionalisierter Textilien im Bereich der Sport-, Schutz- und Sicherheitsbekleidung. Im Verbundprojekt »AddiTex« will Fraunhofer UMSICHT diese Lücke nun schließen.

    mehr Info
  • Kunststoffzersetzung / 2017

    Mit Mehlwürmern gegen Plastikabfall

    Pressemitteilung / 3.5.2017

    Die Verschmutzung der Umwelt durch Plastik ist derzeit so hoch wie nie zuvor. Fraunhofer UMSICHT forscht an umweltfreundlichen Prozessen zum Kunststoffabbau und bedient sich dafür kleinen biologischen Helfern: Mehlwurmlarven, die Plastik verwerten und als organische Substanzen wieder ausscheiden.

    mehr Info
  • Berufsorientierung / 2017

    Girls‘ Day 2017 – Chemie zum Anfassen

    Pressemitteilung / 28.4.2017

    Am 27. April konnten zwölf Mädchen aus dem Ruhrgebiet im Rahmen des Girls‘ Day bei Fraunhofer UMSICHT Chemie erleben und das Forschungsinstitut näher kennen lernen. In Workshops forschten sie selbst aktiv an verschiedenen chemischen Prozessen. Bei einer Führung durch das Institut warfen sie einen Blick in Technika und Labore und erfuhren Details über den Arbeitsalltag der Forscherinnen und Forscher. Ziel war es, Mädchen für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern und frühzeitig die Weichen für ihre Berufsorientierung zu setzen.

    mehr Info
  • Nachhaltig kleben / 2017

    Mit Bakterien und Reststoffen Hochleistungsklebstoffe herstellen

    Pressemitteilung / 27.4.2017

    © Foto Heike Schollmeyer, Westfälische Hochschule, Standort Recklinghausen

    Ob Möbel, Bücher, elektronische Geräte, Bodenbeläge oder Autos – Klebstoffe spielen in unserem täglichen Leben eine große Rolle. Um das vielgefragte Alltagsprodukt nachhaltig herzustellen, verfolgen die Partner aus dem Projekt »PHB-Klebstoffe« nun einen neuen Ansatz. Durch mikrobiologische Prozesse sollen Schmelz- und Flüssigklebstoffe auf Basis von biogenen Reststoffen hergestellt werden. Die neuen Produkte sind biobasiert, sollen sich in verschiedenen Anwendungen beweisen, sowie bioabbaubar sein.

    mehr Info
  • Redox-Flow-Batterie Produkte / 2017

    Volterion GmbH: Finalist im Red Herring Top 100 Europa Award

    Pressemitteilung / 24.4.2017

    © Foto volterion GmbH

    Die Volterion GmbH produziert und vertreibt kleinformatige Redox-Flow-Batterien für die dezentrale Speicherung. Das Spin-off von Fraunhofer UMSICHT wurde im April 2017 als Finalist für den Red Herring's Top 100 Europe Award ausgewählt. Das Mediaunternehmen Red Herring ehrt mit der Aufnahme in die prestigeträchtige Liste die vielversprechendsten privaten Technologie-Ventures des Jahres aus der europäischen Wirtschaftsregion.

    mehr Info
  • Interview / 2017

    Neue Formen der Kältetherapie

    Pressemitteilung / 20.4.2017

    Der Physikochemiker Dr. Stefano Bruzzano weiß, dass die Markteinführung von im Labor entwickelten Produkten meist nur durch die Zusammenarbeit mit Anwendern gelingt. Für die Entwicklung eines neuartigen Kältesprays haben Bruzzano und sein Kollege Andreas Sengespeick, Spezialist für Formulierungstechnik, mit dem Sportmedizinischen Institut Dortmund (SMIDO GmbH) kooperiert und so die physikochemische Kompetenz von Fraunhofer UMSICHT mit medizinisch-anwendungstechnischem Wissen verbunden.

    mehr Info
  • EFRE-Projekt: Schaum-MRS-Reaktor / 2017

    Produkte aus Kunststoffschaum maßschneidern

    Pressemitteilung / 17.4.2017

    Fraunhofer UMSICHT entwickelt in einem Konsortium aus fünf Partnern ein Aggregat für das Schäumen von Kunststoffen, das die reaktive Modifikation der Kunststoffe von der restlichen Extrusionsanlage prozesstechnisch entkoppelt. Das Aggregat ist in bestehende Anlagen und Prozessketten integrierbar. Die neue Produktionstechnologie erlaubt eine ressourceneffiziente Produktion maßgeschneiderter Schaumprodukte, indem die Materialmodifizierung in den Extrusionsprozess integriert und mehrstufige Prozessketten substituiert werden.

    mehr Info
  • BOGE und Fraunhofer UMSICHT starten Forschungsprojekt / 2017

    Strom aus erneuerbaren Energien mit Drucklufttechnologien speichern

    Pressemitteilung / 5.4.2017

    Elektrischen Strom aus erneuerbaren Energien kosteneffizient speichern – dieser technischen Herausforderung widmen sich BOGE KOMPRESSOREN und das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in einem gemeinsamen Forschungsprojekt.

    mehr Info
  • Aktion Super Sauber Oberhausen / 2017

    Fraunhofer UMSICHT befreit Oberhausen von Müll

    Pressemitteilung / 3.4.2017

    Bei der Müllsammelaktion »Super Sauber Oberhausen« packten circa 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fraunhofer UMSICHT mit an und sammelten für zwei Stunden Müllreste rund um das Institut ein. Das Ergebnis: weit mehr als zehn prall gefüllte Müllbeutel, ein Fall für die Kripo und zwei kleine Mülldeponien aufgedeckt.

    mehr Info
  • Rohstoffwende / 2017

    Zuckerrübenschnitzel: der neue Rohstoff für Werkstoffe?

    Pressemitteilung / 30.3.2017

    © Foto Pfeifer & Langen

    Die Verwendung von Zuckerrübenschnitzeln in Verbundwerkstoffen oder als Bestandteil von Kunststofffolien bietet Zuckerrübenproduzenten zukünftig neue Geschäftsfelder und reduziert den Verbrauch an fossilen Rohstoffen. Die Fraunhofer-Institute UMSICHT und WKI erforschen gemeinsam mit Partnern aus Landwirtschaft und Industrie innovative und wirtschaftliche Nutzungsmöglichkeiten von Rübenschnitzeln.

    mehr Info
  • Energieträger / 2017

    Biogene Reststoffe effizienter nutzen

    Pressemitteilung / 28.3.2017

    Fossilen Rohstoffen wie Kohle, Erdgas oder Erdöl verdanken wir weltweit das rasante Wirtschaftswachstum. Die Vorkommen sind jedoch endlich und bei der Verbrennung werden enorme Mengen an klimaschädlichen Treibhausgasen freigesetzt. Fraunhofer UMSICHT erforscht die kosteneffiziente Bereitstellung nachhaltiger Brennstoffe durch die Optimierung der vapothermalen Carbonisierung und der hydrothermalen Carbonisierung.

    mehr Info
  • UMSICHT-Wissenschaftspreis / 2017

    Verlängerung Bewerbungsschluss bis zum 14. April 2017

    Pressemitteilung / 23.3.2017

    Um allen Interessenten ausreichend Zeit für eine Bewerbung auf den UMSICHT-Wissenschaftspreis 2017 zu bieten, verlängert der Förderverein des Fraunhofer-Instituts UMSICHT den Bewerbungsschluss bis zum 14. April 2017. Zum achten Mal werden Menschen ausgezeichnet, die mit ihrer Arbeit in herausragender Weise den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft unterstützen. Der Preis wird in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus verliehen und ist mit insgesamt 12 000 Euro dotiert.

    mehr Info
  • Kooperation Land NRW, Ruhr-Uni Bochum, RWE AG, Fraunhofer UMSICHT / 2017

    Stiftungsprofessur Carbon Sources and Conversion gegründet

    Pressemitteilung / 23.3.2017

    Am 22. März besiegelten das Land Nordrhein-Westfalen, die Ruhr-Universität Bochum, die RWE AG sowie Fraunhofer UMSICHT die Gründung der Stiftungsprofessur »Carbon Sources and Conversion« am Research Department Closed Carbon Cycle Economy der Ruhr-Universität Bochum.

    mehr Info

Fraunhofer UMSICHT im Social Web

Tauschen Sie sich mit uns auf Facebook, Google+ und LinkedIn aus. Immer aktuell dank RSS-Feed.