Publikumspreis BIO-raffiniert VIII

Dr. Roberto Rinaldi mit ausgezeichnetem Vortrag

Pressemitteilung / 27.2.2015

Im Rahmen des zweitätigen Kongresses BIO-raffiniert VIII bei Fraunhofer UMSICHT vom 25. bis 26. Februar 2015 wurde Dr. Roberto Rinaldi der Publikumspreis für den besten Vortrag in der Session »Wissenschaft und Forschung« verliehen.

© Foto Fraunhofer UMSICHT

Publikumspreis BIO-raffiniert VIII: Den besten Vortrag hielt Dr. Roberto Rinaldi.

Komplexe Themen auf den Punkt bringen und verständlich präsentieren ist alles andere als leicht. Wenn dafür nur gut zehn Minuten Vortragszeit zur Verfügung stehen, wird die Aufgabe umso schwieriger. Dr. Roberto Rinaldi vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr erfüllte dies bei BIO-raffiniert VIII mit Bravour – so die mehrheitliche Meinung der über 110 Kongressteilnehmenden. Der brasilianische Chemiker referierte zum Thema »Aufschluss pflanzlicher Biomasse trifft auf Katalyse« und zeigte interessante neue Technologien zur ganzheitlichen Nutzung von Holz auf, mit Fokus auf Papierfasern und Chemierohstoffe.

Ein guter Vortrag wird zwar vom Referenten und dessen Präsentationsfähigkeiten getragen: »Dr. Rinaldi brennt für sein Forschungsthema«, heißt es aus dem Kreis der Zuhörenden. Ebenso muss jedoch die begleitende Illustration stimmen. Auch hier wusste Dr. Rinaldi (35) die Publikumsjury zu überzeugen, zumal das »Wettbewerbsumfeld« mit fünf weiteren interessanten Fachvorträgen anspruchsvoll besetzt war.

Nächste Station: Imperial College, London

Bis dato als Gruppenleiter für Heterogene Katalyse am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung tätig, zieht es Dr. Rinaldi schon bald nach London ans renommierte Imperial College. An seiner neuen Wirkungsstätte wird er ab April 2015 als Senior Lecturer am Department of Chemical Engineering tätig sein: »Ich werde mich, wie auch in Mülheim an der Ruhr, mit der Katalyse im Bereich von Umwandlung von Biomasse beschäftigen.«

BIO-raffiniert – der Kongress

Der zweitägige Kongress »BIO-raffiniert VIII – Bioökonomie: Vom Konzept zum Produkt« betrachtete am 25. und 26. Februar 2015 die Facetten der Bioökonomie und behielt dabei weitere Aspekte wie Reststoffe als Rohstoff, neue Produkte und Verfahren sowie Kaskadennutzung im Blick. Neben der ökonomischen wurde insbesondere auch die gesellschaftliche Betrachtung mit einbezogen. Die verschiedenen Herausforderungen wurden diskutiert.

Fraunhofer UMSICHT organisiert BIO-raffiniert seit 2003. Ziel ist es, die Meinungsbildung rund um die Nutzung nachwachsender Rohstoffe zu gestalten und den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft auf diesem Gebiet zu fördern. Neben Fraunhofer UMSICHT waren die EnergieAgentur.NRW und CLIB2021 Mitveranstalter von BIO-raffiniert VIII.