Aktuelles

BIO-raffiniert X

BIO-raffiniert feiert Jubiläum: 2003 begründet findet 2019 die zehnte Veranstaltung der Kongressreihe statt! Das Jubiläum ist Anlass zum Rück- und Ausblick. Wie 2003 gehen wir dabei der Frage »Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?« nach.
mehr Info

Nachhaltige Wasser- und Landnutzung für das Mekongdelta

Die rund 17,5 Millionen Menschen, die im Mekongdelta im Südwesten von Vietnam leben, brauchen Hilfe bei der nachhaltigen Planung ihrer Land- und Wasserressourcen. Das Projekt ViWaT-MEKONG-Planning soll unterstützen und einen Beitrag zu einem zukunftsweisenden Regionalplan für das Mekongdelta entwickeln. Neben Fraunhofer UMSICHT sind an dem von Umwelttechnik und Ökologie im Bauwesen (U+Ö) an der RuhrUniversität Bochum koordinierten Projekt drei Forschungseinrichtungen und zwei Unternehmen beteiligt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
mehr Info

Zirkuläre Kunststoffwirtschaft: Fraunhofer-Cluster of Excellence »Circular Plastics Economy«

Circular Plastics Economy ist der Name eines in Oberhausen neu gestarteten Fraunhofer-Exzellenzclusters. Fünf Fraunhofer-Institute wollen am Beispiel Kunststoff aufzeigen, wie Energie- und Materialströme einer Wertstoffkette in eine zirkuläre Wirtschaftsform überführt werden können. Dazu werden spezielle Systemleistungen mit und für die Kunststoffindustrie einschließlich der an sie angeschlossenen Konsumgüter- und Handelsunternehmen und der Kreislaufwirtschaft entwickelt.
mehr Info

Moose an der Wand, Gemüse vom Dach und recycelter Bauschutt – neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt

Immer mehr Menschen leben in der Stadt, sodass innovative Verfahren und Systeme für eine urbane Begrünung zunehmend an Bedeutung gewinnen. Für ein ressourcenschonendes Wachstum der boomenden Baubranche müssen zugleich neue Recyclingverfahren und kreislaufgerechte Produkte entwickelt werden. Auf der Messe BAU 2019, vom 14. bis 19. Januar in München, stellt Fraunhofer UMSICHT gleich drei verschiedene Projekte vor, die den urbanen Raum künftig noch lebenswerter, effizienter und nachhaltiger gestalten können.
mehr Info

infernum-Studiengang erhält erneut UNESCO-Auszeichnung

Das Weiterbildungsstudium infernum, angeboten in Kooperation zwischen der FernUniversität in Hagen und Fraunhofer UMSICHT in Oberhausen, wurde zum fünften Mal von der deutschen UNESCO-Kommission und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für sein Engagement im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.
mehr Info

Mikroplastik, Kunststoffe und Nachhaltigkeit während der Weihnachtszeit

Weihnachten ist die Zeit der Dekoration, Geschenke, Verpackungen – und somit auch der Kunststoffe, die als Material häufig dafür eingesetzt werden. Im Zusammenhang mit den Umweltproblemen Mikroplastik und Meeresmüll geraten sie jedoch immer mehr in die Kritik. Wie wir auch zu Weihnachten nachhaltiger mit Kunststoffen umgehen und Mikroplastik vermeiden können, erklärt Leandra Hamann vom Fraunhofer UMSICHT.
mehr Info

Günstiger Katalysator für das CO2-Recycling

Das Mineral Pentlandit eignet sich als Katalysator für das Recycling von Kohlendioxid und könnte somit eine Alternative zu teuren Edelmetall-Katalysatoren sein. Das fanden Forschende der Ruhr-Universität Bochum (RUB), des Fritz-Haber-Instituts Berlin und vom Fraunhofer Umsicht in Oberhausen heraus. Bislang war Pentlandit als Katalysator für die Wasserstoffproduktion bekannt. Durch die Wahl eines geeigneten Lösungsmittels konnten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler es jedoch auch für die Umsetzung von Kohlendioxid zu Kohlenmonoxid nutzen. Letzteres ist ein verbreiteter Ausgangsstoff für die chemische Industrie.
mehr Info

Mikro-Dampfturbine von TURBONIK auf Erfolgskurs

TURBONIK hat mit seiner Mikro-Dampfturbine den ersten Platz im Wettbewerb »Energie Start-up Bayern 2018« belegt. Das Spin-off vom Fraunhofer UMSICHT setzte sich mit einem überzeugenden Pitch gegen die starke Konkurrenz durch und erhielt die Auszeichnung im Rahmen des Bayerischen Energiepreises im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg.
mehr Info

Energiewerkstatt Tiny House | Dämmung

Das »e:lab« setzt sich mit der dezentralen Energieversorgung und urbaner Mobilität in Dortmund auseinander. Innerhalb des Projektes wird ein Tiny House realisiert, das als Experimentierplattform für Energieinnovationen dienen soll. Das Grundgerüst steht: In der Energiewerkstatt #5 geht es nun um die Fassade des Tiny House und das Thema Wärmedämmung.
mehr Info

Neuartiges Verfahren ermöglicht bessere Wertstoffrückgewinnung

Klärschlamm enthält viele wichtige Wertstoffe, die bislang nicht optimal verwertet werden. Ein neuartiges Ultraschallverfahren soll es ermöglichen, die Inhaltsstoffe des Klärschlamms besser aufzuschließen und anschließend voneinander abzutrennen. Die so zurückgewonnenen Wertstoffe lassen sich im Sinne einer nachhaltigen, umweltschonenden und wirtschaftlichen Kreislaufführung wiederverwerten. Im BMBF-Verbundprojekt »UltraSep« soll das Verfahren unter Realbedingungen auf einer Kläranlage des Wupperverbands getestet und optimiert werden.
mehr Info

PlastikBudget

Das Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) und das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits und Energietechnik UMSICHT laden zur Auftaktkonferenz des Projekts »PlastikBudget – Entwicklung von Budgetansatz und LCA-Wirkungsabschätzungsmethodik für die Governance von Plastik in der Umwelt« in Essen ein.
mehr Info

Startschuss und erste Ernte im Pilzgarten der »Essbaren Stadt«

Wie kann nachhaltiger und lokaler Nahrungsanbau in modernen Städten funktionieren? Eine Antwort auf diese Frage gab es – ein Stück weit – bei der Eröffnung des Pilzgartens des Citizen-Science-Projekts SAIN in Oberhausen. Am 30. Oktober wurde der Pilzgarten auf dem Gutshof Haus Ripshorst aber nicht nur eröffnet, es konnte auch direkt geerntet werden. Die Oberhausener Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich von Jung bis Alt, sodass der Garten auch zu einem Ort der Begegnung und des Lernens wird.
mehr Info

Carbon2Chem® Konferenz

»Wir führen den Kohlenstoff im Kreislauf« – ein Satz, der das Projekt Carbon2Chem® klar umschreibt: Im Projekt arbeitet ein großes Konsortium aus Wirtschaft und Wissenschaft an der Umsetzung eines flexiblen Carbon Capture and Utilization (CCU)-Konzepts für die kohlenstoffbasierte Industrie. Der modulare Ansatz zur CO2-Nutzung innerhalb cross-industrieller Netzwerke ermöglicht die Verbindung von Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit für große Industriestandorte nicht nur in Deutschland. Im Rahmen seiner zweiten Konferenz präsentiert das Konsortium die Ergebnisse nach zwei Jahren Projektlaufzeit.
mehr Info

DYNAFLEX®-Symposium

Energie- und Grundstoffindustrie wachsen im Rahmen der Sektorenkopplung zusammen; Volatilitäten im Energiesystem und auf den Märkten beeinflussen zunehmend auch roduktionsprozesse. Um Energiewandlung und Produktion für hochvolatile Rahmenbedingungen zu gestalten, sind dynamische Modelle und digitale Plattformen für Energiewirtschaft und Produktion erforderlich.
mehr Info

Plastikpartikel, Kopfhörer und intelligente Helfer

Vom 17. bis 19. Oktober fand die Fraunhofer-Talent-School 2018 beim Oberhausener Forschungsinstitut Fraunhofer UMSICHT statt – und das bereits zum zehnten Mal. Naturwissenschaftlich- und technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse forschten unter Anleitung der UMSICHT-Wissenschaftler in drei Workshops zu den Themen Mikroplastik, 3D-Druck und Internet der Dinge.
mehr Info

Pilzgarten

Selbstversorgung in der Stadt: Am 30. Oktober 2018 eröffnet der Pilzgarten am Haus Ripshorst in Oberhausen. Künftig können dort bedenkenlos jede Menge leckere Speisepilze wie Seitlinge, Shiitake und Igel-Stachelbart geerntet werden. Der Pilzgarten ist Teil des Citizen-Science-Projektes SAIN.
mehr Info

Akzeptanz in der Gesellschaft stärken

Technologischer Fortschritt, zukunftsweisende Konzepte, optimierte Prozesse: In immer kürzeren Zyklen wird die Gesellschaft mit neuen Entwicklungen konfrontiert – was nicht immer sofort auf breite Akzeptanz in der Bevölkerung trifft. Umso wichtiger ist es, Neues verständlich zu präsentieren. Nur so kann der Mehrwert einer Entwicklung erkannt werden. Der UMSICHT-Förderverein zeichnet Menschen mit dem UMSICHT-Wissenschaftspreis aus, die mit ihrer Arbeit den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fördern. Der Preis wird 2019 zum zehnten Mal in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus verliehen und ist mit insgesamt 10 000 Euro dotiert. Bewerbungen sind ab sofort und bis zum 31. März 2019 möglich.
mehr Info

Der Energetische Salon 2018

Der Energetische Salon 2018 eröffnet das Innovative Citizen Festival und stellt die zentrale Frage nach der Weltrettung. Kreative, Wissenschaftler und Unternehmer, egal, ob für sich selbst oder organisiert, werden ihre Arbeit an der Welt präsentieren und wie sie auf ihre Weise in kleinen Schritten die große Welt retten.
mehr Info

POL-ECO-SYSTEM 2018

Fraunhofer UMSICHT präsentiert auf der POL-ECO-SYSTEM, Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Halle 7, die Themen Begrünung in der Stadt/städtische Landwirtschaft sowie Partizipation der Zivilgesellschaft in der Wissenschaft.
mehr Info

Fraunhofer-Talent-School

Bereits zum zehnten Mal findet in diesem Jahr die Fraunhofer-Talent-School in Oberhausen statt. Vom 17. bis 19. Oktober erhalten Jugendliche ab der 9. Klasse Gelegenheit unter professioneller Anleitung in verschiedenen Workshops zu aktuellen Themen der Naturwissenschaften aktiv zu werden.
mehr Info