Daten und Fakten zum Verbundprojekt Carbon2Chem®

Projektphase 2

Förderung  
Laufzeit 06/2020 bis 05/2024
Fördersumme 75 Millionen Euro
Gefördert durch Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Partner / Mitarbeitende


Partner 17
Industrie thyssenkrupp, Thyssen Vermögensverwaltung, Siemens AG, Siemens Gas und Power, Clariant, Nouryon, Linde, Evonik, Covestro, Lhoist Germany Rheinkalk, Remondis (assoziierter Partner)
Forschung Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, Fraunhofer UMSICHT, Fraunhofer ISE, Ruhr-Universität Bochum, RWTH Aachen, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

 

 

Projektphase 1

Förderung  
Laufzeit 03/2016 bis 05/2020
Fördersumme 60 Millionen Euro
Gefördert durch Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Partner / Mitarbeitende

Partner 18
Industrie thyssenkrupp, Siemens, Clariant, Nouryon, Linde, Evonik, Covestro, BASF, VW
Forschung Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, Fraunhofer UMSICHT, Zentrum für BrennstoffzellenTechnik, Fraunhofer ISE, Ruhr-Universität Bochum, RWTH Aachen, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, TU Kaiserslautern, Karlsruher Institut für Technologie
Mitarbeitende 180 Projektmitarbeitende

 

Labor und Technikum  
Labor 500 m2 projekteigene Laborfläche auf dem Campus des Fraunhofer UMSICHT für Grundlagenforschung und Versuche im Labormaßstab
Technikum 3700 m2 projekteigenes Gelände neben dem Stahlwerk Duisburg für Versuche mit Realgas im Technikumsmaßstab

 

  • 57 wissenschaftliche Arbeiten
    • Masterarbeiten: 29
    • Promotionen: 28
  • 2 Patentanmeldungen
    • Fraunhofer UMSICHT in L3-Gasreinigung (Anmeldung Juni 2020)
    • Evonik Industries AG in L4-höhere Alkohole: Materials comprising carbon-embedded cobalt nanoparticles, processes for their manufacture, and use as heterogeneous catalysts; EP 19195500.4
  • 93 Vorträge/Posterpräsentationen (national und international)
  • 66 Publikationen (national und international)
  • 2 CIT-Themenhefte Carbon2Chem® (10/2018 und 10/2020)
  • 3 projekteigene Konferenzen (2017 in Düsseldorf, 2018 und 2020 in Berlin)
  • Projekteigener Stand auf der ACHEMA 2019