Produktionssysteme zukunftsfähig machen

Leistungszentrum DYNAFLEX®

Zukunftsfähige Produktionssysteme

Leistungszentrum DYNAFLEX®

Künftig nutzen produzierende Betriebe und Energiebetreiber zunehmend kohlenstoffarmen und regenerativen Strom. Dem Vorteil des »grünen« Stroms steht ein Nachteil entgegen: Er fällt in schwankenden Mengen an, denn Rohstoffquellen wie Sonne und Wind fluktuieren. Großanlagen im Dauerbetrieb sind nicht mehr der Status Quo. Das bedeutet, dass sowohl die Energieversorgung als auch die Produktion sich auf die ändernden Rahmenbedingungen einstellen müssen.

 

Ziel

Ziel des Leistungszentrums DYNAFLEX® ist es, zukunftsfähige Produktionssysteme planen zu können. Sie sollen aufeinander abgestimmt, anpassungsfähig, flexibel und modular sein. Dafür soll in der Metropolregion Ruhr mit einem Netzwerk aus Wissenschaft und Unternehmen die führende Plattform für Prozessdynamik und Adaptivität in der Energie- und Rohstoffwende aufgebaut werden. Potenzielle Partner sind Unternehmen aus Energie, Produktion, Chemie, Biotechnologie und Anlagenbau. Zudem sollen die Forschungsergebnisse über die Partneruniversitäten und die Fraunhofer Academy, die Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft, direkt an den wissenschaftlichen Nachwuchs und als Weiterbildung an Fachkräfte und Berufstätige weitergegeben werden.

 

Erste Meilensteine

Die Forscher bauten bereits die strukturbildende Vernetzungsplattform www.dynaflex.de auf, zur Bildung regionaler Wissenschaftscluster sowie als Basis für eine offene interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Simulation. Es wurde eine Toolbox als Speicher für exzellente wissenschaftliche Methoden im Bereich der Prozessdynamik entwickelt – wie z. B. für dynamische Bilanzierung, Analytik oder Modellierung. Weiterhin erarbeiten die Forscher neue Geschäftsmodelle und Betriebskonzepte für die Energiewirtschaft und Produktion. Mittels Simulationsmodellen werden Lösungen entwickelt, damit energietechnische Maschinen und Verfahren ihre Funktionalität über Jahre hinweg trotz hochvolatiler Randbedingungen behalten.

Teilprojekte

Methodenentwicklung und Wissenschaftsvernetzung

Wie kann die optimale Betriebsweise des gekoppelten Gesamtsystems bestimmt werden?

Systemkopplung Energiewirtschaft und Produktion

Wie lassen sich Verbundstandorte optimieren?

Simulationskonzepte

Wie anpassungsfähig ist das Gesamtenergiesystem der Zukunft?

Kompetenzen aus den Abteilungen

Thermische Speicher und Systeme

Informationstechnik/Modellierung und Simulation