/  30.10.2014, 10:30 - 15:00 Uhr

Per- und polyfluorierte Chemikalien im Wasser

2. Anwendertreffen PFC

Ausgangspunkt: 1. Anwendertreffen PFC

Per- und Polyfluorierte Chemikalien – kurz PFC – gehören zu einer Klasse von Substanzen, deren technische Anwendung durch ihre Persistenz, Tendenz zur Bioakkumulation und die toxikologischen Eigenschaften zunehmend hinterfragt wird.

Ziel des ersten »Anwendertreffen PFC« im Dezember 2011 war es, praxisnahes Wissen zum Arbeitsschutz und zur Aufbereitung PFC-haltiger Medien bereitzustellen sowie über die ökologischen und wirtschaftlichen Folgen von Kontaminationen in Boden und Wasser aufzuklären. Dieser Kenntnisstand bot Anwendern aus der Lösch- und Galvanotechnik die Grundlage, um nachfolgend fachspezifische Fragestellungen zu diskutieren und für die Praxis Ableitungen zu treffen.

Follow-up für neue Entwicklungen

Nach drei Jahren greifen wir das Thema PFC erneut auf, um aktuelle Entwicklungen in einem zweiten Anwendertreffen zu beleuchten. Wir betrachten den Status quo, speziell in der Entsorgung und Aufbereitung von PFC-kontaminierten Wässern und Böden, informieren über die derzeitige rechtliche Sachlage und bieten spezifische Einblicke in die Toxikologie dieser Mikroschadstoffe.

Maßgeschneiderte Lösungen zur Diskussion

Die Cornelsen Umwelttechnologie GmbH entwickelt, baut und vertreibt umwelttechnische Anlagen, u.a. zur Aufbereitung und Reinigung von Wasser. In Kooperation mit Fraunhofer UMSICHT wurde das neuartige Adsorptionsmittel »PerfluorAd« entwickelt, welches speziell die wirksame Abtrennung von kurzkettigen PFC ermöglicht. Weiterentwicklungen bis in den halbtechnischen Maßstab haben das darauf aufbauende Reinigungsverfahren noch vereinfacht, sodass heute kosteneffiziente Lösungsvorschläge für verschiedene Anwendungsumgebungen vorliegen.
In zwei Fachgruppen mit den Schwerpunkten Löschwasser sowie Grundwasser / Sickerwasser sollen diese Lösungen in einer moderierten
Fachdiskussion vorgestellt und gemeinsam erörtert werden.

Zielgruppen aus den Bereichen Grundwasser, Abwasser und Löschwasser

Die eintägige Veranstaltung richtet sich vorrangig an Betreiber von Kläranlagen, Ingenieurbüros, Vertreter der unteren Bodenschutzbehörden und Fachfirmen der Altlastensanierung bzw. -aufbereitung sowie Personal von Feuerwehren und anderen Anwenderbranchen von PFC-haltigen Formulierungen.