Prozessdigitalisierung

Eine Abteilung aus dem Bereich Prozesse

© shutterstock

Die Digitalisierung betrifft Unternehmen quer durch sämtliche Branchen und Sektoren. Neue Geschäftsmodelle verbunden mit dem Einsatz präziser Datenanalysen und Datenexploration sind dabei die Eckpunkte einer erfolgreichen digitalen Evolution.

 

IT-Plattformen
#

Anwendungsorientierte und hochflexible IT-Plattformen werden je nach Projektanforderung konzeptioniert und realisiert. Durch die Verwendung moderner IT-Methoden wie z. B. DevOps Toolchains sowie Integration interdisziplinärer Technologien können unter Beteiligung aller Partner agile, lösungsorientierte IT-Plattformen und Anwendungen realisiert werden.

 

Digitalisierungstechnologien
#

Die digitale Transformation stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Mit unseren Technologien machen wir ihre Daten nutzbar. Von der Erfassung der Prozessdaten bis hin zur Analyse mittels modernster Methoden wie z. B. künstliche Intelligenz, Machine- und Deep-Learning sowie BigData unterstützen und optimieren wir ihre Prozesse und Produkte und machen sie so flexibler und leistungsfähiger.

Referenzprojekte der Abteilung Prozessdigitalisierung#

 

FlexKWK

Konzept für Kraft-Wärme-Kopplung

Neues Konzept bei der Kraft-Wärme-Kopplung reagiert auf schwankende Preise im Markt und gleicht Engpässe im lokalen Netz aus. Die Kombination von KWK mit Wärmespeichern und Power-to-Heat ist ein Baustein der Energiewende.

 

FlexKaelte

Kälteversorgungs-
systeme flexibilisieren

Ziel des Projektes »FlexKaelte« ist es, Grundlagen zur Bewertung der Flexibilisierung von Kälteversorgungssystemen zu erarbeiten und das Potenzial für den elektrischen Energieausgleich in Deutschland aufzuzeigen.

 

DigitalFire

Digitalisierung von Biomassefeuerungen

DigitalFire ermöglicht eine bezahlbare und durchgängige digitale Prozessüberwachung von Biomassefeuerungen. Auch niedrigere Brennstoffqualitäten können mit bestmöglicher Effizienz gefahren werden.

 

Carbon2Chem®

Kohlenstoffkreislauf

Unter Verwendung erneuerbarer Energien sollen unvermeidbare Kohlendioxid-Emissionen aus der Stahlindustrie perspektivisch fossile Rohstoffe in der chemischen Industrie ersetzen. Hierfür wird ein cross-industrielles Produktionsnetzwerk aus Stahlindustrie, chemischer Industrie und Energiewirtschaft aufgebaut.

 

DYNAFLEX®

Produktionssysteme planen

Künftig nutzen produzierende Betriebe und Energiebetreiber zunehmend kohlenstoffarmen und regenerativen Strom. Ziel des Leistungszentrums DYNAFLEX® ist es, zukunftsfähige Produktionssysteme planen zu können.

 

DYNERGY

Berufsbegleitende Qualifizierung

Die FernUniversität in Hagen und das Fraunhofer UMSICHT bieten mit DYNERGY einen berufsbegleitenden Zertifikatskurs an, der interdisziplinäres Know-how in den Bereichen erneuerbare Energien, Sektorenkopplung und Systemdynamik vermittelt.