Pressemitteilungen

zurück
  • Diskussionspapier »Green Industrial Recovery« / 2020

    IN4climate.NRW-Partner fordern klimaschutzorientiertes Konjunkturprogramm

    Pressemitteilung / 04. Juni 2020

    © Marc Thürbach

    Konjunkturprogramme im Zuge der Corona-Krise müssen so gestaltet werden, dass sie die Wirtschaft beleben und gleichzeitig einen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Die Bundesregierung hat dafür mit ihrem Konjunkturpaket den ersten Rahmen geschaffen, der insbesondere für die Industrie mit Leben gefüllt werden muss. Dazu hat der Think Tank IN4climate.NRW gemeinsam mit seinen Partnern aus Industrie und Wissenschaft konkrete Anforderungen und Impulse in einem Diskussionspapier veröffentlicht.

    mehr Info
  • Fraunhofer UMSICHT nimmt Stellung / 2020

    Kraftstoffe der Zukunft: Was werden wir tanken?

    Pressemitteilung / 19. Mai 2020

    © Fraunhofer UMSICHT

    Auch wenn es gelingt, große Teile des Verkehrs auf Elektromobilität umzustellen, werden Flüssigkraftstoffe mit hoher Energiedichte weiterhin eine Rolle spielen. Doch warum ist das so? Und aus welchen Rohstoffen müssen diese Kraftstoffe hergestellt werden, um dem Klimaschutz gerecht zu werden? Antworten geben Experten des Fraunhofer UMSICHT im neuen Positionspapier »Kraftstoffe der Zukunft«.

    mehr Info
  • Virtuelles »Electrochemical Cell Concepts Colloquium« / 2020

    Erfolgreiche Premiere für E3C: Forschende aus aller Welt diskutierten Zellkonzepte von elektrochemischen Reaktoren

    Pressemitteilung / 18. Mai 2020

    © Fraunhofer UMSICHT

    Eine Plattform bieten für den interdisziplinären Austausch auf dem Gebiet elektrochemischer Zellen – mit dieser Zielsetzung startete Jan Girschik die Planung für das erste »E3C – Electrochemical Cell Concepts Colloquium«. Dieses Ziel hat der Wissenschaftler des Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT definitiv erreicht: Über 130 Forschende aus 13 Ländern – darunter Kanada, die USA, Uruguay, Indien, Griechenland, Großbritannien und sieben weitere europäische Nationen – nahmen an der Online-Veranstaltung am 14. Mai teil. Ihre Vorträge und Diskussionen drehten sich um Gemeinsamkeiten und potenzielle Kombinationsmöglichkeiten von Zellkonzepten und Fluidführungen für Flow-Batterien, Brennstoffzellen, Elektrolyse-, Elektrosynthese- und Elektrodialysezellen.

    mehr Info
  • DEZENTRALE / 2020

    Gesichtsschutzschilde aus dem 3D-Drucker

    Pressemitteilung / 29. April 2020

    © Fraunhofer UMSICHT

    Neben den Mund-Nasen-Bedeckungen bieten Gesichtsschutzschilde einen zusätzlichen Schutz vor einer Tröpfcheninfektion mit dem COVID-19-Virus. Das Fraunhofer UMSICHT produziert diese auf Basis eines Open Source-Konstruktionsplans mittels 3D-Druck in seiner offenen Werkstatt DEZENTRALE und unterstützt so Krankenhäuser in der Region.

    mehr Info
  • Shortlist / 2020

    UMSICHT-Wissenschaftspreis 2020: Nominierungen

    Pressemitteilung / 27. April 2020

    © Fraunhofer UMSICHT

    Der Förderverein des Fraunhofer UMSICHT verleiht den mit insgesamt 10 000 Euro dotierten UMSICHT-Wissenschaftspreis in diesem Jahr zum 11. Mal. Die Jury hat entschieden: Die Shortlist für den UMSICHT-Wissenschaftspreis 2020 steht. Aus allen Bewerbungen in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus sind folgende Beiträge für den Preis nominiert.

    mehr Info
  • Hochdrucktechnik / 2020

    Mit neuen Verfahren zu bakterienfreien Werkstoffen und keimfreien Lebensmitteln

    Pressemitteilung / 22. April 2020

    © Fraunhofer UMSICHT

    Bakterien tummeln sich gern auf Bauteilen aus Kunststoff wie z. B. Lichtschaltern, in Wasserrohren oder auch auf medizinischen Geräten. Abhilfe schaffen keimtötende Werkstoffe wie etwa Kupfer, die in die Kunststoffe eingearbeitet werden, oder spezielle antibakterielle Beschichtungen. Das Fraunhofer UMSICHT hat neue Wege entwickelt, das Wachstum von Bakterien auf Oberflächen zu reduzieren: Hierzu werden entweder antimikrobielle Wirkstoffe in oberflächennahe Schichten von Polymeren imprägniert, oder die Entstehung eines Biofilms wird durch die Unterbindung der Kommunikation zwischen den Bakterien verhindert. Die Verfahren werden kontinuierlich weiterentwickelt und in der Anwendung getestet – für den Consumerbereich, die Medizintechnik, für technische Applikationen und die Lebensmittelbranche.

    mehr Info
  • Virtual Electrochemical Cell Concepts Colloquium / 2020

    Wie können elektrochemische Reaktoren gegenseitig von ihren Entwicklungen und Neuerungen profitieren?

    Pressemitteilung / 03. April 2020

    Ob Flow-Batterien, Brennstoffzellen, Elektrolyse-, Elektrosynthese- oder Elektrodialysezellen – viele elektrochemische Reaktoren weisen ähnliche Zellkonzepte und Fluidführungen auf. Gemeinsamkeiten und potenzielle Kombinationsmöglichkeiten der Designs verschiedener Zellarten herauszuarbeiten ist Zielsetzung des virtuellen »E3C – Electrochemical Cell Concepts Colloquium« am 14. Mai. Die Veranstaltung findet komplett online statt. Organisator ist das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT.

    mehr Info
  • © Fraunhofer UMSICHT/Mike Henning

    Biogene Schwefelsäure greift Mörtel, Beton, aber auch Kunststoffe oder metallische Werkstoffe an. Um die Beständigkeit von Materialien gegenüber einem Angriff durch biogene Schwefelsäure zu prüfen, hat das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen. Diese stellt den Korrosionsfall praxisnah, zeitgerafft und reproduzierbar nach – Voraussetzung, um resistente Werkstoffe entwickeln zu können.

    mehr Info
  • Projektstart / 2020

    Kaffeesatz als Rohstoffquelle

    Pressemitteilung / 13. März 2020

    © Fraunhofer UMSICHT

    Kaffee ist die zweitwichtigste Handelsware nach Erdöl. Ist der Kaffee einmal gebrüht verbleibt als Rest der Kaffeesatz, der meistens im Abfall landet. Um diesen zu verwerten, startet nun das Projekt »InKa - Intermediate aus industriellem Kaffeesatz«, in dem vom Fraunhofer UMSICHT zusammen mit Partnern mögliche Verwertungsansätze geprüft werden. Dabei wird der Kaffeesatz zunächst zu hochwertigen Zwischenprodukten verarbeitet, aus denen dann Biokunststoffe und Zusätze für unterschiedliche Papiersorten entstehen können.

    mehr Info
  • infernum-Tag 2020 / 2020

    Kunststoffe und Umwelt – Lösungsansätze für eine nachhaltigere Zukunft

    Pressemitteilung / 03. März 2020

    © Ilka Drnovsek

    Kunststoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken – sie stehen jedoch zunehmend in der Kritik. Im Rahmen des 9. infernum-Tags, am Freitag, den 24. April an der FernUniversität in Hagen, werfen wir einen aktuellen Blick auf das Thema. Führende Experten diskutieren gemeinsam mit den Teilnehmenden der Veranstaltung das Potenzial von Kunststoffen für die Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft und zeigen mögliche Lösungsansätze auf. Außerdem wird beim diesjährigen infernum-Tag das 20-jährige Bestehen des Weiterbildungsstudiengangs gefeiert. ***Der infernum-Tag 2020 ist abgesagt.***

    mehr Info

Pressefotos

Nutzen Sie gerne unsere Pressefotos und Grafiken für Ihre Berichterstattung über Fraunhofer UMSICHT.

Fraunhofer UMSICHT im Social Web

Tauschen Sie sich mit uns auf Facebook, Twitter und LinkedIn aus. Immer aktuell dank RSS-Feed.