Verfahrenstechnik

Eine Abteilung aus dem Bereich Prozesse

© shutterstock

Nachwachsende Rohstoffe nutzen, alternative Energiequellen erschließen, chemische Produkte, Lebensmittel, Kraftstoffe und andere Energieträger effizient, sauber und umweltfreundlich herstellen – dies sind Aufgaben für die Verfahrenstechnik der Zukunft, an denen wir arbeiten.

Im Zeitalter von Industrie 4.0 entwickeln wir neue Konzepte für die prozesstechnische Produktion. Dabei setzen wir auf die Modularisierung der Prozesse, d.h. die Unterteilung in standardisierte Subsysteme, um somit flexible, adaptive und skalierbare Anlagen bereitstellen zu können. Gleichzeitig streben wir die Digitalisierung der Prozesse an, indem entsprechende Modelle für die spätere Untersuchung, Modellierung, Simulation und Optimierung in einem dynamischen Gesamtsystem bereitgestellt werden.
 

Biotechnologie für Umwelt und Energie

Wir befassen uns im Themenfeld Elektrobiotechnologie mit der Einbindung von elektrischem Strom in biotechnologische Produktionsprozesse. Daneben untersuchen wir biologische Abbauprozesse unter aeroben und anaeroben Bedingungen unter Einsatz genormter Testverfahren. Als anerkanntes Prüflabor von DIN CERTCO bieten wir Prüfungen zur Kompostierbarkeit von polymeren Werkstoffen an.
 

Bio- und Fluidverfahrenstechnik

Wir entwickeln und designen Prozesse zur Aufarbeitung von Wertstoffen aus chemischen oder biotechnologischen Synthesen. Das Downstream Processing (mechanische und thermische Trennverfahren), die Herstellung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen einschließlich der biologischen Konversionstechnologien gehören zu unserem Handwerkszeug.
 

Biomasse- und Reststoffnutzung

Im Fokus unserer Arbeit stehen die Bewertung und Optimierung der energetischen Biomasse- und Reststoffnutzung durch Erzeugung und Charakterisierung von Brennstoffen (Aufbereitung, Hydrothermale Carbonisierung, Torrefizierung und Verbrennung), die Ermittlung und Minimierung von (Staub-)Emissionen sowie die Verwertungswege von Aschen.
 

Membran- und Lebensmitteltechnik

Systemlösungen für die Membran- und Lebensmitteltechnik zu entwickeln und sie in Labor-, Technikums- und Demonstrationsanlagen umzusetzen, ist unser Know-how. Zahlreiche Referenzen im Bereich der Lebensmitteltechnik zeigen auf, wie so völlig neue Produkte entwickelt oder die Ausbeute und Effizienz von Prozessen verbessert werden.

Infomaterial der Abteilung Verfahrenstechnik

Mit PM gekennzeichnete Links verweisen auf Pressemitteilungen.

 

SUSMILK

Neugestaltung von Molkereien für eine nachhaltige Milchverarbeitung
 

Emissionsfreie Lebensmittelproduktion

Re-Design & Optimierung

 

Aufschlussverfahren in der Lebensmittelindustrie

Innovative Technik

 

Phosphor-Recycling durch Hochleistungsultraschall

Innovative Technik

 

Membrantechnik

Mobile Pilotanlagen
 

Schwingfilter

Membranen mit Schwung zu Hochleistung bringen
 

Säure

Säureaufbereitung und Säuremanagement
 

Downstream-Processing

Der Weg zu Ihrem Produkt
 

Fraunhofer Innovationscluster Bioenergy

Bioenergy/Bioenergie

Potenziale von Biomasse erschließen – neue Nutzungskonzepte erarbeiten

 

Fraunhofer Innovationscluster Bioenergy

Biomasseverarbeitung

Separation - Extraktion - Trocknung

 

Fraunhofer Innovationscluster Bioenergy

Biokohle

Hydrothermale Carbonisierung von Biomasse

 

Energie aus Biomasse und Abfall

Brennstoffe für die Zukunft

 

Biomasse als Brennstoff

Aufbereitung, Konversion, Rückstandsnutzung
 

Biomassetechnikum

Mechanische und thermische Aufbereitung von Biomassen

Referenzprojekte der Abteilung Verfahrenstechnik

 

SET-Laub

Verwertung von Laub durch Verbrennung

Bisher wird Laub auf kommunaler Ebene im Zuge von Straßenreinigung, Parkpflege oder Bioabfallsammlung erfasst und anschließend kompostiert. Das Fraunhofer UMSICHT untersucht die energetische Verwertung unter Berücksichtigung ökologischer und ökonomischer Faktoren.

 

DigitalFire

Digitalisierung von Biomassefeuerungen

DigitalFire ermöglicht eine bezahlbare und durchgängige digitale Prozessüberwachung von Biomassefeuerungen. Auch niedrigere Brennstoffqualitäten können mit bestmöglicher Effizienz gefahren werden.

 

SCI4climate.NRW

Forschen für eine klimaneutrale Industrie

SCI4climate.NRW ist die wissenschaftliche Begleitung der Initiative IN4climate.NRW, einem Zusammenschluss der grundstoffproduzierenden Industrie in NRW. Das übergeordnete Ziel: Anhand von Innovationsroadmaps sollen Wege hin zu einer klimaneutralen Grundstoffindustrie im Jahr 2050 aufgezeigt werden.

 

Fraunhofer-Innovationscluster Bioenergy

Nachhaltige Verwertung von Biomasse

Der Fraunhofer-Innovationscluster Bioenergy hat die stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse optimiert. Das Ergebnis sind vielversprechende Technologien und aussichtsreiche Konzepte.

Videos der Abteilung Verfahrenstechnik

Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Gibt es neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe? Und was leisten Bioraffinerien für die Zukunft von Plattformchemikalien, Kraftstoffen, Industriechemikalien sowie Kunststoffen? Forscherinnen und Forscher diskutieren über diese und weitere Fragen.

Mehr Infos zum Thema Bioenergie