Dialog  /  11.3.2019, ab 13:00 Uhr

Luftqualität verbessen und umweltgerechte Mobilität fördern

Auftaktveranstaltung »Mobilitätspartnerschaft Oberhausen«

Das Thema Mobilität ist zurzeit in aller Munde. Elektrofahrräder sind zum Alltag geworden und auch Elektrokraftfahrzeuge sind im Straßenverkehr mittlerweile nichts Außergewöhnliches mehr. Dennoch bestehen nach wie vor Berührungsängste und es fehlen Erfahrungswerte aus der Praxis. Gerade bei der betrieblichen Mobilität, die in alle Bereiche hineinwirkt - von den Arbeitswegen der Beschäftigten über Geschäftsreisen bis hin zur eigenen Fahrzeugflotte und den Lieferverkehren, gibt es häufig viele offene Fragen, z. B. hinsichtlich verfügbarer Fahrzeuge, passender Ladeinfrastruktur und potenziellen Fördermaßnahmen.

Mobilitätspartnerschaft Oberhausen

Daher hat die Stadt Oberhausen im November 2018 mit der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer und der Kreishandwerkerschaft eine Mobilitätspartnerschaft gegründet. Das gemeinsame Ziel ist es, die Luftqualität im Stadtgebiet zu verbessern und umweltgerechte Mobilität zu fördern. Um dies zu erreichen, soll innerhalb der Partnerschaft ein gemeinsames Netzwerk aufgebaut werden, in dem sich die teilnehmenden Unternehmen austauschen können.

Aus diesem Grund möchten wir mit Ihnen die neuen Möglichkeiten, die sich für Sie aus der Mobilitätspartnerschaft ergeben, diskutieren und Ihnen die Initiative sowie die beteiligten Akteure vorstellen.  

Sie haben im Rahmen des Programms die Möglichkeit zusätzlich zu den Vorträgen Elektrofahrzeuge zu besichtigen und Ihre Fragen an Beratungsständen mit entsprechenden Fachexperten zu diskutieren:

  • Was ist betriebliches Mobilitätsmanagement und welche Vorteile bietet es für mein Unternehmen?
  • Welche Fahrzeuge könnten mir weiterhelfen und gibt es schon Erfahrungswerte aus der Praxis?
  • Welche Lademöglichkeiten passen zu meiner bestehenden Elektroinfrastruktur?
  • Wer unterstützt mich bei der Planung und hilft, die richtigen Ansatzpunkte zu finden?
  • Macht es Sinn, einzelne Maßnahmen gemeinsam mit anderen Unternehmen anzugehen?
  • Welchen Aufwand erfordert es, diese Maßnahmen durchzuführen?
  • Gibt es Fördermittel, die die erforderlichen Investitionen abfedern?
     

Auftaktveranstaltung

Die Veranstaltung ist der Auftakt der Oberhausener Mobilitätspartnerschaft. Erste Erkenntnisse in diesem Bereich konnten schon mit Beteiligung von Fraunhofer UMSICHT im Rahmen des Pilotprojekts »Ressourceneffiziente Gewerbegebiete« der Business Metropole Ruhr GmbH gewonnen werden, in dem verschiedene Aktivitäten gemeinsam mit Unternehmen geplant wurden.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann melden Sie sich bis zum 4. März an!
Wir freuen uns auf einen zielführenden und effizienten Dialog zur Verbesserung der betrieblichen und kommunalen Mobilität in Oberhausen.
 

Weitere Informationen