BIO-raffiniert XI: Call for Papers

Bioökonomie: Baustein der zirkulären Wirtschaft – Chancen für Produkte und Prozesse

Pressemitteilung / 06. Juli 2020

Am 24. und 25. Februar 2021 veranstalten das Fraunhofer UMSICHT, CLIB – Cluster industrielle Biotechnologie und die EnergieAgentur.NRW den Kongress »BIO-raffiniert XI« in Oberhausen. Die elfte Veranstaltung der Kongressreihe spannt den Bogen von der Bioökonomie hin zur zirkulären Wirtschaft. Bewerben Sie sich jetzt für einen Posterbeitrag oder einen Vortrag.

BIO-raffiniert XI: am 24. und 25. Februar 2021 in Oberhausen.
© Fraunhofer UMSICHT
BIO-raffiniert XI: am 24. und 25. Februar 2021 in Oberhausen.

Rohstoffe müssen in flexiblen, modularen Prozessen passgenau verarbeitet werden. Auf der Produktseite werden Eigenschaften wie Biobasiertheit und Bioabbaubarkeit für eine zirkuläre Wirtschaft immer wichtiger. Das Produkt ist zugleich neuer Rohstoff – dafür brauchen wir neue Produktdesigns und Prozesse, die auf zirkulären Prinzipien beruhen. Diese und weitere Herausforderungen sollen im Rahmen von BIO-raffiniert XI diskutiert werden.

Interessierte Fachleute sind aufgerufen, ihre Innovationen und Konzepte rund um die Zirkularität von biobasierten und/oder bioabbaubaren Produkten vorzustellen. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: entweder in deutschsprachigen Kurzvorträgen (10 min Vortrag + 5 min Diskussion) oder im Rahmen einer englischsprachigen Posterpräsentation (mit einleitendem Poster Pitch).

Die Einreichfrist für Titelvorschläge mit maximal einseitigem Abstract endet am Freitag, den 21. August 2020. Bitte geben Sie an, ob sie bevorzugt einen Vortrag halten oder ein Poster präsentieren wollen und ob Sie dies freistellen.

 

Bitte senden Sie die Unterlagen an:

Fraunhofer UMSICHT
Dr. Joachim Danzig
Osterfelder Str. 3 46047 Oberhausen
Fax: 0208 8598-1289
E-Mail: joachim.danzig@umsicht.fraunhofer.de

Nähere Informationen zur Kongressreihe unter www.bio-raffiniert.de