Workshop  /  5.12.2017, 14:00 - 17:00 Uhr

Thermische Verwertung in der Circular Economy - Teil der Zukunftsvision?

UMSICHT: Zur Sache!

Die Reihe

Ohne lange Vorrede zur Sache kommen, über eine Sache reden und ein Thema zu seiner Sache machen: Das sind Ansprüche, die Fraunhofer UMSICHT auch im Jahr 2017 in seiner Veranstaltungsreihe »UMSICHT: Zur Sache!« erfüllen möchte.  

Wir wollen wissenschaftlich-technische Sachverhalte verständlich erläutern, die Produkte angewandter Forschung und Entwicklung zur industriellen Nutzung vorstellen, Prognosen für Zukunftsmärkte wagen und über die praktische Umsetzung reden. Gern möchten wir mit Ihnen Wege finden, neue Ideen in erfolgreiche Projekte umzusetzen – vielleicht, indem wir gemeinsame Sache machen.


Der Workshop

Eine Zukunftsvision: Stoffe werden in Form von Molekülen, Materialien und Produkten in Kreisläufen geführt. Produkte sind ressourcenschonend, aufrüstbar und recyclinggerecht gestaltet. Materialien, bei denen sich dissipative Verluste nicht vermeiden lassen, sind zeitnah und umweltverträglich abbaubar. Die Circular Economy kennt keinen Abfall im heutigen Sinne. Doch die heutige Realität sieht in vielen Fällen anders aus. Die notwendigen Prinzipien einer Circular Economy werden in vielen Wirtschaftsbereichen aus unterschiedlichsten Gründen noch nicht berücksichtigt.

Genauso wie die Umsetzung einer Circular Economy für einzelne Stoffe bereits in greifbarer Nähe ist, so scheint sie für viele andere Produkte und Materialien mindestens ebenso weit entfernt von einer Umsetzung. Auch heute noch ist der wesentliche Anteil der durch den Menschen produzierten Waren als auch der Bestand des anthropogenen Lagers nur bedingt stofflich hochwertig zu recyceln oder kreislauffähig.

Die thermische Behandlung von Abfällen in Abfallkraftwerken ist nicht zuletzt deswegen ein wichtiges Element im heutigen System der bestehenden Behandlungsanlagen. Doch es stellt sich die Frage nach der zukünftigen Rolle der thermischen Verwertung in der Circular Economy.

 

Die Zielgruppe

Die Reihe »UMSICHT: Zur Sache!« richtet sich an Personen aus den Bereichen Geschäftsführung, Betriebsleitung und Medien, an Mitarbeiter/innen aus Forschung und Entwicklung sowie an fachlich Interessierte. Studierende und Absolvent/innen entsprechender Fachrichtungen sind gern willkommen. Nutzen Sie den Dialog mit Experten aus Wissenschaft und Industrie.