Ideenfabrik Energie

Eine Abteilung aus dem Bereich Energie

© shutterstock

Über den Tellerrand des eigenen Fachbereichs schauen. Neue (Denk-)Ansätze und Innovationen in einem ganz frühen Entwicklungsstadium verfolgen, bewerten und marktnah in Richtung Anwendung entwickeln. So lautet zusammengefasst die Zielsetzung der Ideenfabrik des Bereichs Energie. Ergebnisse können sowohl interdisziplinäre Konzepte zu Themen wie Low Carbon Economy, Bioökonomie und Circular Economy als auch neue hochinnovative und noch explorative Technologien oder Lösungen rund um die künftige Energieversorgung umfassen.

Biologische Transformation

Ein aktueller Schwerpunkt der Ideenfabrik ist die biologische Transformation. UMSICHT-Forschende betrachten den Gedanken, biologische Komponenten und Prinzipien in technische und wirtschaftliche Abläufe zu integrieren, durch die technik- und biophilosophische Brille. Ihre Erkenntnisse diskutieren sie mit Expertinnen und Experten anderer Disziplinen – zum Beispiel im Rahmen verschiedener Veranstaltungsformate.

Elektrosynthese

Im Fokus der Ideenfabrik stehen die Produktion von Wasserstoff sowie die Frage, wie sich CO2 elektrochemisch in wertvolle Ausgangsstoffe für die Industrie umwandeln lässt. Der Weg dorthin führt über die Elektrokatalyse: Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer UMSICHT entwickeln sowohl Katalysatoren, Elektroden und Reaktoren als auch innovative Ansätze zur Gestaltung des gesamten Power-to-X-Prozesses – vom Labortisch bis zur Pilotanlage in industrieller Anwendung.

Infomaterial der Abteilung Ideenfabrik

Mit PM gekennzeichnete Links verweisen auf Pressemitteilungen.

 

Biologische Technik

Im Themenheft »Fragen zu einer biologischen Technik« setzen wir uns mit der Idee auseinander, biologische Komponenten oder Prinzipien in technische und wirtschaftliche Abläufe zu integrieren.  

 

Biologische Transformation

Kann die Natur Inspiration und Vorbild für Technik und Wirtschaft sein? Um diese Frage ging es bei der Tagung »Biologische Transformation – Interdisziplinäre Grundlagen für die angewandte Forschung« .

 

 

Wasserstoff

Das Fraunhofer UMSICHT arbeitet an der Industrialisierung der Wasserstoffelektrolyse, indem es neue Materialien und Systeme entwickelt und herstellt – angefangen bei Katalysatoren über Elektroden bis zu Brennstoffzellen und Stacks.

 

Wasserstoffelektrolyse

»Wir suchen Ersatz für bisher verwendete edelmetallhaltige Katalysatoren«, erklärt Prof. Ulf-Peter Apfel im Interview.