Energieanlagen

Eine Abteilung aus dem Bereich Energie

© shutterstock

Wir entwickeln und optimieren Energieanlagen und deren Applikationen mittels statischer und dynamischer Simulation sowie durch Prototypen-/Pilotanlagenbau und -erprobung. Unser Dienstleistungsangebot umfasst die kundenspezifische Konzeption, Berechnung, Auslegung, Planung und Einbindung von Energieanlagen sowie die Erstellung und Bewertung von technischen Konzepten und industriellen Energieeffizienzstudien. Wir sind Wegbereiter nachhaltiger Entwicklungen und verlässlicher Wegbegleiter von Industrie und Wirtschaft.

 

Strömungssimulation & Turbomaschinen | Energieeffizienz und erneuerbare Wärme in der Industrie | Energieanlagenbau | Druckluftspeicher & -netze | Nicht-thermisches Plasma

Strömungssimulation und Turbomaschinen

Aus unserer langjährigen Erfahrung mit der Entwicklung und Optimierung maßgeschneiderter Turbomaschinen verfügen wir neben klassischen Strömungssimulationstools über selbst erstellte Designwerkzeuge wie unseren CFD-Workflow zur automatisierten Geometrieoptimierung und ein Rechencluster mit mehr als 400 Kernen.

zurück zum Seitenanfang

 

Strömungssimulation und automatisierte Geometrieoptimierung

 

Turbomaschinen

Energieeffizienz und erneuerbare Wärme in der Industrie

Die Energiewendepolitik gibt strenge Energie- und CO2-Einsparziele vor. Wir unterstützen Sie bei der Identifikation und Lokalisation von Einsparpotenzialen durch ganzheitliche Simulation Ihres Energieversorgungssystems und bei deren Hebung durch Entwicklung und Realisierung innovativer Verfahren.

zurück zum Seitenanfang

Prozesssimulation industrieller Energieversorgungssysteme

 

Geothermale Papiertrocknung

Prozessdampf aus Tiefengeothermie

Die Papierherstellung ist eine der energieintensivsten Branchen. Die Energie- und Wärmemengen für die Trocknung des Papiers werden noch zu einem großen Teil über fossile Energieträger bereitgestellt. Am Fraunhofer UMSICHT wird untersucht, wie der benötigte Prozessdampf auf Basis erneuerbarer Wärme aus Tiefengeothermie erzeugt werden kann.

Energieanlagenbau

Forschung und Entwicklung endet bei uns nicht an der Labortür – wir gehen weiter. Wir planen und errichten Teststände und Prototypanlagen in unseren Technika oder in Containern auf unserem Außengelände. Wir realisieren und erproben innovative Prototyp- und Pilotanlagen beim Kunden vor Ort.

zurück zum Seitenanfang

 

LowCH4-MDT-Modul

Prototypentwicklung zur Nutzung von niederkalorischem Grubengas

Zur Nutzung niederkalorischen Grubengases werden ein Schwachgasbrenner, ein Dampfkessel und eine Mikrodampfturbine eingesetzt.

 

ORC-Fuhrberg

Technik für kleine KWK-Anlagen

Für das Wasserwerk Fuhrberg entwickelte und realisierte Fraunhofer UMSICHT ein bisher einzigartiges ORC-Verfahren, das den Einsatz einer Kraft-Wärme-Kopplung in besonders kleinen Holzfeuerungen ermöglicht und dabei die Effizienz steigert und Ressourcen spart.

Druckluftspeicher und -netze

Druckluft lässt sich sowohl als Speichermedium in Druckluftenergiespeichern / CAES als auch als Arbeitsmedium in industriellen Druckluftnetzen einsetzen. Von zentraler Bedeutung sind dabei stets die effiziente Erzeugung und Speicherung der Druckluft.

zurück zum Seitenanfang

 

KompEx LTA-CAES® modular

Anlagentechnologie für Druckluftspeicher

Das Verbundforschungsvorhaben erarbeitet neue Methode für Druckluftenergiespeicher. Mit der zukunftsweisenden Technologie wird eine nachhaltige Speicherung von elektrischem Strom aus erneuerbaren Energien möglich.

 

isoSTORRetrofit

Effizienzsteigerung industrieller Druckluftnetze

Im Projekt isoSTORRetrofit entstehen Druckausgleichsmodule, die eine isobare Speicherung von Druckluft ermöglichen. Die Folgen: Das Speichervolumen wächst, und die Kompressortaktung lässt sich optimieren, was zu deutlich reduzierten Energiekosten führt.

Nicht-thermisches Plasma (NT-Plasma)

Die NT-Plasma(-katalyse) ermöglicht Gasphasenreaktionen, wo übliche Katalysatorsysteme aufgrund hoher Aktivierungstemperaturen, komplexer Gasmischungen mit desaktivierenden Substanzen oder dynamischen Prozessbedingungen an ihr Grenzen stoßen.

zurück zum Seitenanfang

 

Carbon2Chem®-Teilprojekt

Gasreinigung

Im Verbundprojekt Carbon2Chem® nutzen wir die NT-Plasma(-katalyse) zur Entfernung von Spurensauerstoff aus wasserstoffreichen Koksofengasen. Wir entwickeln und erproben auf diese Anwendung spezialisierte Volume-DBD NT-Plasmareaktoren.