Aktuelles vom Fraunhofer UMSICHT

E-world energy & water

Das Fraunhofer UMSICHT ist mit dem Leistungszentrum DYNAFLEX® auf der E-world 2020 in Essen vertreten. Besuchen Sie uns in Halle 3, Stand 370 und vereinbaren Sie im Vorfeld zu Ihrem Besuch gerne einen persönlichen Termin zum Gespräch mit uns!
mehr Info

DYNAFLEX®-Symposium

Vor dem Hintergrund des Strukturwandels in NRW bzw. in ganz Deutschland steht die Gesellschafft vor gewaltigen Herausforderungen. Insbesondere die Energiewende gewinnt an Bedeutung und erfordert ein Umdenken in vielen Bereichen. Energie- und Grundstoffwirtschaft wachsen im Rahmen der Sektorenkopplung und -integration zusammen; Volatilitäten im Energiesystem und auf den Märkten beeinflussen zunehmend auch Produktionsprozesse. In unserem DYNAFLEX®-Symposium diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen über die Herausforderungen und Potenziale der cross-industriellen Vernetzung, stellen Forschungsansätze vor und erörtern aktuelle Fragestellungen. Neben Vorträgen aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet Sie ein Rahmenprogramm, welches Gelegenheit zu Diskussion und Austausch bietet.
mehr Info

Verstärkung für den Bereich Elektrochemie

Herzlichen Glückwunsch an Ulf-Peter Apfel! Der Wissenschaftler wurde an der Ruhr-Universität Bochum und gemeinsam mit dem Fraunhofer UMSICHT zum Professor für »Anorganische Chemie« ernannt. An der RUB soll er den Bereich Elektrochemie stärken. Erste Gratulanten waren Rektor, Prof. Dr. Axel Schölmerich, und der Prodekan der Fakultät für Chemie und Biochemie, Prof. Dr. Günther Pomorski.
mehr Info

TyreWearMapping Reifenemissionen

Ein Kilogramm Reifenabrieb produziert jede/r Deutsche durchschnittlich im Jahr. Die EU-Kommission prüft bereits strategische Optionen, um Reifenabrieb zu minimieren. Ist Deutschland darauf vorbereitet? Sie sind herzlich dazu eingeladen, diese Frage mit unseren Experten in Berlin zu diskutieren.
mehr Info

ABGESAGT - Wissenschaft im Wirtshaus: Nachkriegsmoderne

Leider fällt die Veranstaltung morgen aus: Die Referentin ist erkrankt. Der Vortrag wird Anfang 2020 nachgeholt.
mehr Info

»Energie im Wandel« lockte Teilnehmende aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft nach Oberhausen

»Strom als Rohstoff stand bei der Premiere 2015 auf dem Programm. Zwei Jahre später drehten sich die Vorträge um Sektorenkopplung. Heute befassen wir uns mit der Digitalisierung und können – wie ich finde – von einer kleinen Tradition sprechen.« Mit diesen Worten eröffnete Prof. Christian Doetsch die dritte Auflage der Tagung »Energie im Wandel« in Oberhausen. Dabei begrüßte der Leiter des Bereichs Energie am Fraunhofer UMSICHT Teilnehmende aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, die gemeinsam digitale Ansätze und Lösungen rund um die Energiewende diskutierten.
mehr Info

Biologische Transformation

Aktuell wird in der Forschungspolitik und angewandten Forschung zunehmend der Gedanke diskutiert, biologische Komponenten oder Prinzipien in technische und wirtschaftliche Abläufe zu integrieren. Die Diskussion schließt sich an vorhergehende Debatten zu bionischen Konzepten an, nimmt Aspekte der Bioökonomie auf und entwickelt unter Verwendung der Begriffe »Biologisierung« und »Biologische Transformation« ein biologisches Leitbild für die Forschungspolitik. Die Veranstaltung in Berlin will Grundlagen des Themas beleuchten und ethische Aspekte diskutieren. Die Referentinnen und Referenten kommen aus den Ingenieur-, Natur-, Kultur- und Geisteswissenschaften, sodass ein Gespräch über die Grenzen zwischen Natur, Biologie und Technik, über die Übertragung des Evolutionsbegriffs auf andere Bereiche und über ethische Fragen und Nachhaltigkeit möglich sein wird.
mehr Info

Anschubfinanzierung für Kimberly Matschuk und Felix Thoma

Der Weg von der ersten Idee bis zur marktfähigen Lösung ist ein langer und nicht selten steiniger. Der Förderverein des Fraunhofer UMSICHT unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts bei der Realisierung ihrer Forschungsvorhaben. Aktuell freuen sich Kimberly Matschuk und Felix Thoma über eine Anschubfinanzierung, die in nachhaltige Projekte in den Bereichen Indoor-Farming, Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft fließt.
mehr Info

Energie im Wandel

Dass der fortschreitende Klimawandel aufgehalten werden muss, steht außer Frage. Doch welchen Weg müssen wir dabei einschlagen? Wie kommen wir vom Wissen zum Handeln? Und was für ein Potenzial bietet die Digitalisierung für die Energiewende? Antworten gibt es im Rahmen der Tagung »Energie im Wandel« am 7. November in Oberhausen.
mehr Info

UMSICHT-Chemiker forscht u. a. im Bereich CO2-Recycling

Dr. Ulf-Peter Apfel hat den Dozentenpreis des Fonds der Chemischen Industrie erhalten. Der Gruppenleiter am Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen und an der Ruhr-Universität Bochum nahm die mit 75 000 Euro dotierte Auszeichnung am 30. Oktober 2019 in Ludwigshafen entgegen. Der Fonds der Chemischen Industrie verleiht den Preis an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der Chemie und Chemischen Biologie, die überdurchschnittliche Leistungen in der Lehre und besondere wissenschaftliche Leistungen erbracht haben.
mehr Info

Einblicke in die Themen Mikroplastik und digitale Fertigung

»Wir wollen junge Menschen, die kurz vor dem Studium stehen, für Forschung begeistern. Sie sollen die Möglichkeit bekommen, in verschiedene Bereiche und Projekte reinzuschnuppern und sich gleichzeitig mit aktuellen Themen wie Mikroplastik zu befassen.« Ralf Bertling bringt die Zielsetzung der 11. Fraunhofer-Talent-School auf den Punkt, die vom 16. bis 18. Oktober am Fraunhofer UMSICHT in Oberhausen stattfand. Der Wissenschaftler leitete einen der beiden Workshops, in denen sich insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler mit Kunststoffemissionen und digitalen Fertigungstechniken befasst haben.
mehr Info

Wie eine einstufige elektrochemische Reduktion von CO2 zu Methanol, Ethanol, Propanol und Butanol gelingt

Ein einstufiges Verfahren zur elektrochemischen Herstellung von Methanol, Ethanol, Propanol und Butanol aus CO2 und Wasser entwickeln – so lautet die Zielsetzung von »ElkaSyn – Steigerung der Energieeffizienz der elektrokatalytischen Alkoholsynthese«. Hinter dem Forschungsprojekt stehen das Fraunhofer UMSICHT (Koordination), die Siemens AG, die Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH, das Institut für Technische Chemie der Universität Stuttgart sowie die Lehrstühle für Anorganische Chemie I und für Verfahrenstechnische Transportprozesse der Ruhr-Universität Bochum.
mehr Info

Messe K 2019

Als Geotextil, in Wearables oder in Schutzbekleidung: Um Kunststoffe für Textilien nutzen zu können, entwickelt das Fraunhofer UMSICHT neue Rezepturen, die an Herstellungsverfahren und Funktionen angepasst sind oder auf nachwachsenden Rohstoffen basieren. Darunter sind Lösungen zur Produktion von Textilien mit elektrisch leitfähigen, additiv gefertigten und biobasierten Polymeren. Besuchen Sie uns auf der Messe K 2019 (16.10. – 23.10.2019, NRW-Stand, Halle 6, D76), wo wir Ihnen ausgewählte Forschungsthemen präsentieren.
mehr Info

Mit welchen Technologien und Konzepten gelingt eine Transformation der Energiewirtschaft?

Zur Energiewende gibt es keine Alternative. Doch wie gelingt die Transformation von Energiewirtschaft und Energiesystemen? Und welche Rolle spielt die Digitalisierung bei diesem Veränderungsprozess? Diese Fragen stehen im Zentrum der Tagung »Energie im Wandel« am 7. November 2019 in Oberhausen. Veranstalter sind das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT sowie der Cluster EnergieForschung der EnergieAgentur NRW.
mehr Info

Energiewende, Wärmewende – Stadtwerkewende!

In den nächsten Jahren werden sich im Energiesystem viele tiefgreifende Änderungen ergeben – insbesondere eine weitere Erhöhung des Anteils fluktuierend einspeisender, erneuerbarer Energien sowie eine hohe Dezentralität der Energieversorgung. In Folge wird das Energiesystem komplexer und dynamischer, es werden Speicher und Flexibilitätsoptionen benötigt, und eine Vielzahl neuer Technologien und Dienstleistungen muss entwickelt bzw. integriert werden. Die Stadtwerke sind hierbei als lokaler Versorger vor Ort eine wichtige Säule der Energiewende. Allerdings stehen diese u. a. durch Liberalisierungsprozesse, Veränderungen des Energiesystems und der Veränderung des Kundenverhaltens vor großen Herausforderungen, um in der Energiewende zu bestehen. Wir möchten diesen Transformationsprozess im Rahmen eines Workshops mit Ihnen unterstützen.
mehr Info

Am Fraunhofer UMSICHT entstehen Compounds für additive Fertigung, Geotextilien und Wearables

Ob biologisch abbaubare Geotextilien, Wearables aus thermoplastischen Elastomeren oder Funktions-Textilien aus dem 3D-Drucker – die Bandbreite der am Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT entwickelten Kunststoffe ist groß. Einblicke in diese Projekte gibt es vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf: Auf der K stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Arbeit an thermisch und elektrisch leitfähigen, biologisch abbaubaren, biobasierten sowie für die additive Fertigung geeigneten Compounds vor.
mehr Info

Fraunhofer Cluster of Excellence auf der K 2019: Frischer Wind für die Kreislaufwirtschaft von Kunststoffen

Der weltweite Eintrag von Kunststoffen in die Umwelt muss gestoppt werden. Wie ein Kunststoff beschaffen sein muss, damit er kreislauffähig, schnell und rückstandlos abbaubar wird oder im besten Fall nicht in die Umwelt gelangt, ist Thema des Fraunhofer Cluster of Excellence »Circular Plastics Economy«. Auf der K 2019 präsentieren die beteiligten fünf Fraunhofer-Institute am Beispiel Kunststoff den Forschungsansatz, der Energie- und Materialströme einer Wertstoffkette in eine zirkuläre Wirtschaftsform überführen soll. Halle 7, Stand SC1.
mehr Info